Bundesexzellenz-Stipendien

Bundesexzellenz-Stipendien

Die Schweizerische Eidgenossenschaft vergibt jedes Jahr sogenannten Bundes-Exzellenz-Stipendien. Diese Regierungs-Stipendien fördern den internationalen Austausch und die Forschungs-Zusammenarbeit der Schweiz mit über 180 anderen Ländern. Auswahl und Vergabe der Bundes-Exzellenz-Stipendien erfolgen durch die Eidgenössische Stipendienkommission für ausländische Studierende (ESKAS).

Die Bundes-Exzellenz-Stipendien richten sich an junge ausländische Forscher und Forscherinnen mit abgeschlossenem Master-Studium oder Doktorats und an ausländische Kunstschaffende mit abgeschlossenem Bachelor-Studium.

Folgende Stipendienarten stehen zur Verfügung

Für ein Forschungs-Stipendium bewerben können sich bereits diplomierte postgraduierte Forscher und Forscherinnen aller Fakultäten (mindestens mit Master-Abschluss), die einen Forschungsaufenthalt, eine doktorale/ postdoktorale Aus- oder Weiterbildung in der Schweiz vorsehen.
Forschungs-Stipendien sind möglich an allen Schweizer Universitäten sowie Fachhochschulen und an den zwei Eidgenössischen Technischen Hochschulen. Gültig sind nur Kandidaturen, die von einer/m akademischen Betreuer/in an der Hochschule in der Schweiz unterstützt werden.
Für ein Kunst-Stipendium bewerben können sich Kunst-Studierende auf Masterstufe, die ihre erste Master-Ausbildung in der Schweiz aufnehmen.
Kunst-Stipendien sind möglich an allen Schweizer Konservatorien und Kunsthochschulen. Dieses Stipendien-Angebot gilt für eine beschränkte Anzahl Länder.