Motivationsschreiben Stipendien – Bewerbung für Stipendien

Allgemeine Hinweise zur Stipendienbewerbung/ Motivationsschreiben Stipendium/ Stipendiengesuch

Dieser Artikel wurde geschrieben, um dir bei der Erstellung eines Motivationsschreibens für eine Stipendienbewerbung zu helfen. Du kannst bei uns auch Musterbriefe/Mustervorlagen von Stipendienbewerbungen beziehen. Schau dir aber zunächst das Video an.

Detaillierte Tipps und Tricks für die Stipendienbewerbung/ Motivationsschreiben Stipendium/ Stipendiengesuch

motivationsschreiben-stipendium
Eine Bewerbung für ein Stipendium besteht grundsätzlich aus folgenden Elementen:

  • Motivationsschreiben/ Cover Letter/ Bewerbungsschreiben
  • Finanzplan/ Budgetplan
  • Belegen

In diesem Artikel gehen wir ausschliesslich auf das Motivationsschreiben einer Stipendienbewerbung ein. Grundregeln, welche beachtet werden sollten, sind folgende:

  • Maximale Länge sollte eine A4 – Seite betragen. Niemand will Romane lesen.
  • Das Schreiben soll wie ein offizieller Brief mit Absender, Adressat, Datum, Titel etc. aufgesetzt werden
  • Das Motivationsschreiben ist die Einleitung und nicht der Abschluss des Gesuches.

Inhaltlich sollten folgende Aspekte umgesetzt werden:

  • Kurze Einführung deiner Person
  • Erläuterung in 3-5 Sätzen deiner Situation
  • Formulierung des Ziels der Bewerbung
  • Weise ganz unten auf alle Unterlagen hin, welche der Bewerbung beiliegen

Das Motivationsschreiben gibt den ersten Eindruck. Nachdem der Leser das Schreiben niederlegt, hat er/sie bereits entschieden, ob auf das Gesuch weiter eingegangen werden kann. Ein Problem das sich immer wieder stellt, ist die Rechtschreibung. Grundsätzlich ist insbesondere für Personen, die eine höhere Ausbildung angehen, ein fehlerloses Schreiben Pflicht. Mängel können disqualifizierend wirken. Entsprechend kann sich die Investition in einen Lektor lohnen. Das kann ein Nachbar, ein Bekannter oder auch ein professioneller Lektor sein.

Das Motivationsschreiben soll ebenfalls die Motivation wiedergeben, weshalb man ein Stipendium braucht bzw. weshalb man dringend eine Ausbildung/ Weiterbildung machen will.

Soll man im Motivationsschreiben schon über Geld sprechen?
Grundsätzlich nein. Eine Ausnahme bildet die Anfrage auf einen überschaubaren Betrag. Braucht man beispielsweise Gelder in Höhe von einigen tausend Franken (für einen Flug, Bücher etc.), kann man den Betrag direkt erwähnen, um eine schnelle Bearbeitung zu fördern. Bei komplexeren finanziellen Verhältnissen ist davon abzuraten.

Folgende Links sind relevant für dieses Thema: